Miyuki Perlen

Miyuki Perlen sind kleine, sehr gleichmäßig gearbeitete Glasperlen von höchster Materialgüte welche ausschließlich in Japan vom gleichnamigen Hersteller produziert werden. Die hohe Qualität der Perlen zeichnet sich durch eine einheitliche Größe der Aussenform sowie der Fädellöcher und die weiche, langlebige Qualität der verwendeten Glasmasse aus.

Ansicht: Galerie Liste
20 | 50 | 100
1 2 3
Ansicht: Galerie Liste
20 | 50 | 100
1 2 3

 

Perlen aus der Japanische Präfektur Miyuki

Der geschützte Markenname der Perlen bezieht sich auf die Japanische Präfektur (Region) Miyuki in welcher die Perlen gefertigt werden. Die bekanntesten Perlenformen sind Rocailles und Delica. Der Name Rocailles bezeichnet runde Glasperlen während Delica Perlen eine längliche Zylinderform besitzen. Darüber hinaus fertigt die Japanische Manufaktur tropfenförmige Berry Beads, sechskantige Hexagon Perlen, dreieckige Triangle Perlen, Tropfen Perlen, Magatama Perlen, Stäbchen Perlen sowie quadratische Würfel Perlen an. Bei kronjuwelen.com kannst Du hochwertige Miyuki Perlen sowie günstig kaufen. Die gängigsten Größen der kleinen Glasperlen sind 1,5 mm, 2 mm und 3 mm. Die unterschiedlichen Größen werden auch mit den Angaben 15/0 (1,5 mm), 11/0 (2 mm) sowie 8/0 (3 mm) bezeichnet. Diese Größenangaben bedeuten, dass bspw. 15 hintereinander aufgereihte 15/0 Perlen eine Länge von einem Inch, sprich 2,54 cm besitzen oder bspw. 11 hintereinander aufgereihte 11/0 Perlen eine Länge von einem Inch haben.

Miyukis sind von höchster Materialgüte. Die Glasperlen werden bereits mit dem zu verarbeitenden Werkstoff gefärbt. Das Glas wird geschmolzen und vor dem Abkühlen so durch kleinere Düsen gezogen, dass sich feine und lange bunte Stränge ergeben. Diese werden nun sehr langsam abgekühlt, so dass das Glas frei von Lufteinschlüssen ist. Die Stränge werden in einem ersten Arbeitsschritt in kleine, wenige Millimeter große Einheiten geschnitten welche in einem finalen Fertigungsschritt zu der gewünschten, länglichen oder runden Form geschliffen werden.

Farben und Effekte

Die kleinen Glasperlen sind aufwendig veredelte Schmuckperlen. Wir bieten unsere farbenfrohen Produkte mit verschiedenen Effekten an. Matte Frost Effekte bedeuten eine satinierte, samtartige und sehr dekorative Oberfläche und somit einen weichen Farbton. Ein silberner Farbeinzug wird als Silverline bezeichnet. Dieser Effekt bewirkt ein besonders brillantes aussehen. Mit Metallic Effekten lassen sich Farbtöne in intensiv metallisch glänzenden Veredelungen erzielen. Luster Effekte erzeugen eine den Süßwasserperlen nachempfundene Oberflächenbeschaffenheit und wirken sehr edel. Rainbow Effekte erzielen eine irisierende Oberfläche welche in vielen bunten Farben wie ein Regenbogen schimmert. Klassische Opaque Perlen sind undurchsichtig und zählen mit zu den beliebtesten kleinen Miyukis.

Fädeln in Peyote Technik

Aufgrund der oben beschriebenen Materialgüte, der gleichmäßigen Größe sowie der geometrischen Form lassen sich mit diesen Japanischen Produkten geometrische Schmuck & Kunstformen für höchste Ansprüche fädeln.

Da die Löcher der Glasperlen zudem leicht abgerundet sind werden Deine Juwelierdrähte, Schmuck- und Bastelbänder geschont. Miyukiperlen unterschiedlicher Größen, Farben und Formen lassen sich auch untereinander hervorragend verarbeiten. Eine der bekanntesten Fädeltechniken ist die Peyote Technik. Schaue Dir hierzu unsere kostenlose Anleitung zum StarStyle Karin Viard an. Bei diesem StarStyle haben wir ein Armband aus Miyuki Perlen in Peyote Technik hergestellt. Dieses kannst Du mit unserer kostenlosen Peyote-Bastelanleitung einfach nacharbeiten. Bei dieser Technik wird mit Nadel und Faden gearbeitet. Hierzu eignen sich sowohl biegsame, handelsübliche Nähnadeln als auch spezielle Miyukinadeln. Als Faden kommt meist ein hochwertiger, beschichteter Nylonfaden, bspw. ein WildFire Faden der Firma Beadalon, zum Einsatz.