Seidenbänder

Seidenbänder und Seidenarmbänder sind sehr beliebte Neuheiten bei der Schmuckherstellung. Die Schmuckbänder bestehen aus reiner, natürlicher Seide. Seide ist eine feine Faser, die aus den Kokons der Seidenraupe gewonnen wird. Sie ist die einzige natürlich vorkommende textile Endlosfaser. Dies Faser wird als Filament bezeichnet. Drei bis acht Kokons bzw. Filamente werden zusammen abgewickelt oder gehaspelt (sogenannte Haspelseide), kleben aufgrund des Seidenleims zusammen und bilden ein sogenanntes Grège, einen Seidenfaden. Dieser Faden wird zu einer glatten, gleichmäßigen Textiloberfläche verarbeite und bildet so bildet die Grundlage für unsere Seidenbänder. Um eines unserer ca. 1,6 mm X 1115 mm großen, 4 Gramm leichten Schmuckbänder aus Seide herzustellen, benötigen wir ca. 48 Kokons.

Um die Seide vom Seidenleim zu befreien, wird sie in Seifenwasser solange gekocht bis diese reinweiß ist. Zudem werden die Seidenfäden durch das Kochen dünner, geschmeidiger und glänzender. Anschließend wird die Seide veredelt und die Seidenfäden in den von uns gewünschten Farben gefärbt. Danach werden mehrere gehaspelte Seidenfäden miteinander gezwirnt. Aus den gezwirnten Garnen wird dann auf Webstühlen das textile Grundmaterial im klassischen Webverfahren hergestellt. Unsere hochwertigen Seidenbänder werden ausschließlich doppellagig verarbeitet. Das heißt, wir lassen zwei gleichgroß geschnittene Seidenstücke übereinander legen und mit einer Stickmaschine so versäumen, dass beide Lagen dauerhaft miteinander verbunden werden. Somit erhalten die einzelnen Bänder aus Seide einen etwas voluminöseren Griff und eignen sich somit hervorragend für bspw. Seiden-Wickelarmbänder oder Seiden-Halsketten. Das Säumen der Bänder erfolgt extra in einer Stickerei. Daher ist der Stickstich oder Zierstich, welcher die Seidenbänder umlaufen säumt, sehr gleichmäßig gearbeitet und somit sehr dekorativ.

Reine Seide zeichnet sich neben einer hohen Reißfestigkeit vor allem durch eine weiche Haptik - sprich ein weicher Griff - sowie einen sehr edlen Glanz aus. Die Farben der Seidenbänder sind einerseits sehr intensiv, andererseits `seidig` zart glänzend. Unsere Seidenbänder sind zudem sehr langlebig. Aufgrund der etwas höheren Wasserempfindlichkeit von reiner Seide müssen die Seidenbänder aber behutsam mit der Hand (unter Verwendung einer milden Seife) gewaschen werden. Eine chemische Reinigung der Schmuckbänder ist auch möglich. Wichtig ist es, alle Seifenrückstände zu entfernen. Dazu kann dem Wasser ein kleinen Löffel Wein-Essig zugefügt werden.

Wo werden Schmuckbänder aus Seide Hergestellt?

Jeder von uns kennt den Begriff `Seidenstrasse`. Dieser bezeichnet den alten Handelsweg von Asien (China) nach Europa. China ist der älteste und bis heute größte Seidenhersteller der Welt. Wir lassen unsere exklusiven Seidenbänder auch in China, genauer gesagt in Süd China, dem sogenannten Pearl Delta, produzieren. Das Pearl Delta – Perlen Delta – ist eine hochentwickelte, Wirtschaftsregion in welcher heute nach Europäischen Standards hochwertige Textilien gefertigt werden. Die chinesische Seide gelangte über mehrere Handelsstationen nach Rom. Chinesische Händler brachten die Seide zuerst nach Colombo, der Hauptstadt von Sri Lanka Sri Lanka, wo indische Händler sie aufkauften. Arabische und griechische Händler kauften Seide an der südwestlichen Küste des indischen Halbkontinents ein. Von dort aus wurde die Seide in der Regel bis zu dem antiken ägyptischen Rotmeerhafen Berenike gebracht. Karawanen transportierten die Seide danach weiter bis zum Nil, wo die Fracht erneut mit Schiffen bis nach Alexandria gelangte. Hier kauften sie überwiegend römische Händler auf, die die Seide schließlich in das Gebiet des heutigen Italien importierten.

Heute geht das natürlich alles viel schneller :-). Wie Ihr aus unseren Reiseberichten, siehe blog.kronjuwelen.com, wisst, fahren wir mehrmals im Jahr zu unseren weltweit ansässigen Produzenten. Dort schauen wir uns die aktuelle Produktion an, kontrollieren die Qualität der Perlen, Schmuckbänder und –zutaten und besprechen neue Entwicklungen. Unsere hochwertigen Seidenbänder werden, nachdem die Produktion fertig gestellt ist, über Hong Kong nach Hamburg verschifft bevor diese dann nach Ratingen (Düsseldorf) gebracht und sorgfältig in unserem Lager einsortiert werden.

Ansicht: Galerie Liste
20 | 50 | 100
Ansicht: Galerie Liste
20 | 50 | 100