Kunstleder- & gewachste Bänder

Neuartige Kunstleder- & gewachste Bänder sind Aufgrund ihrer Konstruktion einerseits sehr weich, andererseits extrem robust. Ein gewachstes Band wird in Wirktechnik hergestellt und gehört, wie Strick- oder Häkelwaren, zu den Maschenwaren, bei denen eine Fadenschlinge in eine andere geschlungen wird. Die so hergestellen Schmuckbänder sind sehr anschmiegsam.

Ansicht: Galerie Liste
20 | 50 | 100
1 2 3 4 5 6 7
Ansicht: Galerie Liste
20 | 50 | 100
1 2 3 4 5 6 7


Gewirkte Bänder mit Wachsbeschichtung

Beim Stricken oder beim Häkeln wird eine Masche neben der anderen hergestellt wobei der Faden horizontal, entlang einer Maschenreihe verläuft. Bei Wirkware, wie unseren exklusiven Schmuckbändern, wird der Faden mit übereinander stehenden Maschen gebildet, so dass dieser senkrecht steht und mit dem benachbarten Faden ein Maschenstäbchen bildet. Wirkbänder sind nur maschinell herstellbar. Die feine Wirkstruktur gibt unseren Bändern eine unverwechselbare und sehr dekorative Optik welche Du Dir anhand unseres Flechtarmbands mit kostenloser Anleitung sehr gut ansehen kannst.

Wir lassen die gewirkten Bänder mit einer Wachsschicht veredeln. Das heißt, die Schmuckbänder werden mit einer seidig glänzenden, sehr feinen Beschichtung veredelt. Daher werden die Schmuckbänder als gewachste Bänder bezeichnet. Der Wachs besteht meist aus einem Resin-Gemisch, ist farblich durchscheinend bis opak, aber nicht glasartig. Da die Herstellungstechnik - sowohl das maschinelle Wirken als auch die Veredlung der Bänder - sehr aufwendig und kompliziert ist, lassen wir die gewachsten Bänder in hochmodernen Fertigungsbetrieben in Taiwan herstellen. Auch günstigen gewachste Baumwollbänder bieten wir in einer umfangreichen Auswahl an. Der Unterschied dieser Bänder besteht darin, dass Baumwolle eine Naturfaser ist. Da Naturfasern grundsätzlich eine etwas unregelmässigere Beschaffenheit haben und kurzstapeliger sind als synthetische Fasern, ist die Oberfläche von Naturbändern meist rauher und bei genauem Hinsehen etwas lebhafter.

Kunstleder Bänder

Kunstlederbänder bestehen aus einem synthetischen Material welches gewirkt, gewebt oder kardiert und anschließend veredelt wurde, so dass dieses wie ein echtes Lederband aussieht. Der Einsatz von Bändern aus Kunstleder, an Stelle von Echtleder, hat verschiedene Gründe. Kunstlederbänder sind preislich günstiger und sehr robust, sie sind im Gegensatz zu Leder in der Waschmaschine waschbar und trocknen ohne Verhärtung ab, sind sehr gleichmäßig gearbeitet, besitzen einen weichen Griff und lassen sich in allen Farben, von neutralen Lederfarben bis hin zu Neonfarben, einfärben. Da Kunstleder auf den textilen Trägermaterialien als Endlosmaterial anfällt, ist der Zuschnitt viel einfacher als bei Leder und es wird immer die gleiche Oberflächenqualität erzeugt. Der Herstellungsprozess ist viel schneller als bei Leder, da der aufwendige Gerbungsprozess entfällt. Darüber hinaus sind Kunstlederbänder nicht an die Marktverfügbarkeit bestimmter Tierhäute gebunden und somit immer in konstanter Qualität verfügbar.